Donnerstag, 28. März 2013

Gegen die Nazikundgebung an der Arbeitsagentur!

Gefunden auf lava-muc.de:

Neonazis aus dem Spektrum des neonazistischen Kameradschaftsdachverbands „Freies Netz Süd“ (FNS) planen für Samstag, den 30. März eine Kundgebung vor der Agentur für Arbeit in der Kapuzinerstraße, zur Mobilisierung auf ihren geplanten Nazi-Aufmarsch am 1. Mai 2013 in Würzburg.


30313

Eine Nazikungdgebung wenige Tage vor Beginn des sog. „NSU-Prozess“ in direkter Nähe zum linksalternativen Zentrum „Kafe Marat“ stellt eine weitere, für Antifaschist_innen nicht hinnehmbare, Provokation dar.
Wir rufen alle Antifaschist_innen zu lautem, sichtbaren und kreativen Protest gegen diese Nazischeiße auf!
Alerta Antifascista!
Samstag // 30. März 2013 // 16:00 – 18:00 Uhr // Agentur für Arbeit // Kapuzinerstr. München

Mittwoch, 20. März 2013

Nazi-Wahlkampf in München? NIX DA! *update*


 Naziwahlkampf? NIX DA! 

Naziwahlkampf? NIX DA! 
Für Dienstag, den 2. April 2013, hat die neonazistische NPD-Kommunalwahlliste „Bürgerinitiative Ausländerstopp“ (BIA), die mit Karl Richter im Münchner Stadtrat vertreten ist, laut a.i.d.a. am Max-Weber-Platz eine Kundgebung oder einen Infostand angemeldet.

Angemeldet ist die Kundgebung von 11:00-21:00 Uhr. Als die Nazis letztes Mal, am 5. März 2013, eine Kundgebung dieser Länge angemeldet hatten, tauchten sie allerdings erst gegen 18:00 Uhr auf. Angesichts der nahenden Münchner Stadratswahl 2014 will die BIA mit provokativen Kundgebungen auf sich aufmerksam machen. Das Wahlkampfteam besteht grösstenteils aus Aktivist_innen und Kadern des neonazistischen Kameradschaftsdachverbands "Freies Netz Süd", sowie der "Kameradschaft München" und der Münchner NPD. So fanden sich bei der letzten BIA-Aktion am 5. März am Giesinger Bahnhof zum Beispiel die Neonazis Vanessa BeckerKarl-Heinz StatzbergerDaniel Thönnessen und Franz Sedlbauer ein.

Ein antifaschistisches Infotelefon wird ab 10:00 Uhr erreichbar sein, ebenso gibt's ab dann auch Infos über den Antifa-Infoticker.
Die Nummer des Infotelefons ist: 0151 / 63 37 64 04


Nazi-Wahlkampfpropaganda darf in München nicht störungsfrei verbreitet werden!
Weitere Infos werden auf www.lava-muc.de veröffentlicht.
Alerta Antifascista!

Weitere Infos auch auf